Donnerstag, 6. Oktober 2016

{Neuzugänge} und zwei Funkos!


Hallo ihr Lieben!


Heute zeige ich euch ein paar meiner Neuzugänge und zwei meiner neuen Funkos. Endlich hab ich auch mal welche davon und mich hat nicht nur der Bücherwahn wie immer voll gepackt, sondern auch der Funkowaaaaahn. Ich finde diese Dinger einfach total süß und die passen echt gut zu meinen ganzen Büchern im Regal. :) 


Aber nun schaut doch mal, was für Bücher bei mir eingezogen sind ...





"Secret Fire - Die Entflammten" von C. J. Daugherty wollte ich unbedingt lesen, weil der Klappentext echt nach meinem Geschmack ist. ;) Bin schon sehr gespannt. 


Klappentext

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern?








"Haus der tausend Spiegel" von Susanne Gerdom hat mich bereits durch den Klappentext in seinen Bann gezogen (das Cover hat mir auch sehr gefallen) und auch hier bin ich sehr gespannt, was mich für eine Geschichte erwarten wird.  


Klappentext

Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Ist hier tatsächlich ein mächtiger Spiegelzauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Die sich die Seele und Liebe der van Leuwens auf ewig sichern will? Kann Annik sie besiegen? Denn langsam aber sicher verliebt sie sich, und das Ende ist vollkommen ungewiss ...








"Wenn du dich traust" von Kira Gembri war für mich eher ein Zufallskauf und ich muss sagen, dass ich nach kurzem Reinlesen einfach nicht mehr aufhören konnte, weil mir die ganze Geschichte so gut gefallen hat. Wirklich ein ganz tolles Buch!


Klappentext

Lea zählt - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen.









"Alles, was ich von mir weiß" von Adele Griffin war ein reiner Coverkauf, denn die Bücher vom Magellan-Verlag sind einfach immer so zuckersüß und ich kann daran einfach nicht vorbei gehen. Doch auch der Klappentext klingt wieder ganz toll und auf diese Geschichte freu ich mich auch schon. 


Klappentext

Als Ember einen schweren Autounfall verursacht und ihr Beifahrer Anthony dabei ums Leben kommt, ist nichts mehr so, wie es war. Ember überlebt schwer verletzt, kann sich jedoch an nichts mehr erinnern. Während ihre Eltern und Freunde nicht über die Geschehnisse reden wollen, stellt sich Ember immer wieder dieselben Fragen: Was ist in dieser Nacht passiert? Warum hat sie ihr Gedächtnis verloren? Und vor allem: Wer war Anthony? Bei der Suche nach Antworten trifft sie auf den geheimnisvollen Kai, der sie wie kein anderer zu kennen scheint. Gemeinsam versuchen sie, der Vergangenheit nachzugehen. Aber ist Ember wirklich bereit, die Wahrheit zu erfahren?




Na, was sagt ihr dazu. Ach, falls ihr nicht wisst welche Funkos das sind, dann sag ich euch noch schnell, um wen es sich hier handelt. ;) Auf dem Bild links steht die Herzkönigin aus Alice im Wunderland und rechts im Bild steht Cinderella ;)






Habt es fein








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

"Worte sind wild, frei, unverantwortlich und nicht zu lehren. Natürlich kann man sie einfangen, einsortieren und in alphabetischer Reihenfolge in Wörterbücher stecken. Aber dort leben sie nicht."
Virginia Woolf