Sonntag, 20. November 2016

{ Mein Lesehighlight & Rezension} Unter den drei Monden

Hey Leute!


Heute möchte ich euch mein derzeitiges, nennen wir es mal "Dark Diamonds-Lieblings-ebook" zeigen. Das Buch "Unter den drei Monden" von Ewa A. hat mir so dermaßen gut gefallen und ist für mich ein absolutes Lesehighlight. Diese schöne Geschichte besticht nicht nur mit einem hübschen Cover, einem flüssigen und schön zu lesendem Schreibstil, sondern überzeugt auch auf ganzer Linie mit unglaublich tollen Charakteren, die nur so vor Sympathie, Liebenswürdigkeit, Dialogwitz sowie Humor sprühen, und einer Geschichte, die voll ist von Spannung, Romantik und Dramatik, und mit einer ebenso wunderbar erschaffenen Welt beeindruckt, die den Leser in all seiner fantastischen sowie tödlichen Schönheit gefangen hält. 




Titel: Unter den drei Monden | Autorin: Ewa A. | Erschienen: 28. Oktober 2016 | Verlag: Carlsen Label Dark Diamonds | 428 Seiten | Preis: 4,99 Euro E-Book




Kurzer Inhalt


Kadlin, eine 19-jährige junge Frau vom Stamm der Smar, hat es als einzige und unverheiratete Tochter des Häuptlings nicht leicht. Da sie im heiratsfähigen Alter ist, aber noch keinen Mann an ihrer Seite weiß, hat ihr Vater einfach mal einen für sie ausgesucht - Hadd, den Sohn des Häuptlings der Ikol. Kadlin ist davon natürlich alles andere als begeistert, denn ihr kommen nicht nur grauenhafte Gerüchte über die Behandlung der verheirateten Ikol-Frauen zu Ohren, auch findet sie Hadd nicht gerade "anziehend" Viel lieber möchte sie sich dem anderen Häuptlingssohn, Bram vom Stamm der Unaru, an den Hals werfen. Doch leider würde ihr Vater Eyvind niemals einer solchen Verbindung zustimmen, denn zwischen dem Stamm der Smar und der Unaru herrscht seit langer Zeit eine unerbittliche Feindschaft. Doch Kadlin schreckt das alles nicht wirklich ab und somit begibt sie sich mit ihrer besten Freundin Lijufe auf "Männerschau". Doch gerade hier klappt alles nicht so wirklich, wie es klappen soll und leider gerät so einiges aus dem Ruder, womit beide Mädchen nicht gerechnet haben. Um dieser drohenden Gefahr zu entkommen, verkleiden sie sich als junge Männer. Doch auch hier verläuft das ganze komplett anders und sie gelangen unfreiwillig in die Hände der verfeindeten Unaru - Bram und Dagur. Und die befinden sich gerade auf dem Weg ins Trainingslager, um die Jungs für die Mannesprüfung vorzubereiten. Ob das mal gut geht? 


Meine Meinung


Der Schreibstil der Autorin ist schön flüssig und sehr angenehm zu lesen und ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen. 

Ebenso haben mir die Charaktere reichlich Vergnügen bereitet oder meinen Zorn vollends erregt und ich fand sie alle - egal ob Haupt- oder Nebenfigur - toll "erschaffen" und ausgearbeitet. Besonders die Interaktionen zwischen Kadlin, Lijufe, Bram und Dagur haben mir reichlich Lacher beschert und ich habe mich einfach mit diesen tollen Figuren wohlgefühlt. Lijufe als beste Freundin ist einfach der Brüller und auch Brams bester Freund Dagur ist mit seiner Art so genial. Natürlich stehen Bram und Kadlin den beiden in Nichts nach und ich mochte sie wirklich sehr. Überhaupt hat es mir die ganze Truppe von "Jungs" sehr angetan. Jeder war in seiner Art perfekt! :) 

Die Geschichte hat mir äußerst gut gefallen. Es wird alles ausführlich beschrieben, die ganze Bücherwelt ist wunderbar detaillreich beschrieben und hat einen großartigen Eindruck bei mir hinterlassen. Ich konnte mir alles wunderbar vorstellen. Echt toll. Die Autorin hat es geschafft, mich in eine fantastische Welt zu entführen, die mir so Fremd aber doch so vertraut war und in der ich mich gerne noch länger aufgehalten hätte. Auch bekommt man einen tollen Einblick in und über die verschiedenen Stämme, Riten etc. und das fand ich auch richtig toll. Es gab ebenfalls einige Überraschungen und "schocking moments", mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe. Die Geschichte war spannend, dramatisch, lustig, heiter, humorvoll, schön romantisch - gepaart mit einem Schuss prickelnder Erotik, was hier wirklich sehr gut gepasst hat, weil sich so allerlei Gefühle unglaublich an- und aufgestaut haben - und voll mit Irrungen- und Wirrungen. Shakespeare hätte es mit Sicherheit gefallen! :)

Das Ende ist sehr gelungen und durch die ganzen Wendungen konnte ich das Buch mit einem echt guten Gefühl beenden. 


Mein Fazit


Diese schöne Geschichte besticht nicht nur mit einem hübschen Cover, einem flüssigen und schön zu lesendem Schreibstil, sondern überzeugt auch auf ganzer Linie mit unglaublich tollen Charakteren, die nur so vor Sympathie, Liebenswürdigkeit, Dialogwitz sowie Humor sprühen, und einer Geschichte, die voll ist von Spannung, Romantik und Dramatik, und mit einer ebenso wunderbar erschaffenen Welt beeindruckt, die den Leser in all seiner fantastischen sowie tödlichen Schönheit gefangen hält. Absolut lesenswert! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

"Worte sind wild, frei, unverantwortlich und nicht zu lehren. Natürlich kann man sie einfangen, einsortieren und in alphabetischer Reihenfolge in Wörterbücher stecken. Aber dort leben sie nicht."
Virginia Woolf