Mittwoch, 8. Februar 2017

{ Neuzugang } mal wieder nicht geplant ... wie so oft

Huhu ihr Leseratten! 



Ich hab mir jetzt auch dieses Buch zugelegt. Das war eigentlich so gar nicht geplant (es stand zumindest nicht auf meiner Wunschliste), doch als ich es bei einigen von euch entdeckt und auch die guten Empfehlungen gelesen habe, wurde ich doch sehr neugierig und musste es haben. Bis jetzt gefällt es mir ganz gut, wobei es mir aber hin und wieder mit der ganzen Herzschmerzdramatik zu viel wurde. Uff. Das liegt aber momentan ganz alleine an mir, denn ich bin wohl gerade nicht in so einer "gefühlsmäßigen Frauenstimmung" (kommt schon mal vor) :D. Jetzt nicht falsch verstehen, denn das Buch ist nicht schlecht, sondern schön und bitter und traurig und schnulzig-kitschig *grins*. Eben absoluter Herzschmerz. Auch lässt es sich flüssig lesen, die Charaktere sind mir ebenso sympathisch, die Geschichte ist herzzerreißend und zum Lesen für Zwischendurch eignet sich das Buch auch. Also Leute, ich lese dann mal weiter ... :)



Titel: Wie die Luft zum Atmen | Autorin: Brittainy Cherry | Verlag: LYX | Erschienen: Januar 2017 | Seiten: 368 | Preis: 14 Euro in Broschur 



Klappentext

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.



Wer hat es noch gelesen und wie fandet ihr es?







Habt es alle fein!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

"Worte sind wild, frei, unverantwortlich und nicht zu lehren. Natürlich kann man sie einfangen, einsortieren und in alphabetischer Reihenfolge in Wörterbücher stecken. Aber dort leben sie nicht."
Virginia Woolf