Dienstag, 4. April 2017

{ Paper Prince } Ich bin wieder mal voll geflasht ...

Hey Leute!



OMG! Was soll ich zum zweiten Teil sagen!?! Ich befinde mich wahrlich in einer Soap. Einer, die vor Lügen, Intrigen, Boshaftigkeit und bitchigem Verhalten nur so strotzt (sorry für den Ausdruck, doch das passt hier einfach), aber den Leser auch Lichtblicke in Form von 'noch vorhandener Menschlichkeit' gibt und doch hoffen lässt, dass alles gut wird. Naaa, alles klar? Mir ist beim Lesen mal wieder die Kinnlade runtergefallen, weil ich einzelne Aktionen so heftig fand und ich echt nur geschockt war.

Das Buch hat mir aber trotzdem so richtig gut gefallen und ich habe es an einem Tag durchgesuchtet. Man konnte einfach NICHT aufhören zu lesen und was mir dieses Mal gut gefallen hat, dass die Geschichte aus zwei unterschiedlichen Sichtweisen erzählt wird. Da klärt sich gleich zu Beginn so einiges auf - zum Glück. 

Ich freu mich auf alle Fälle schon sehr auf den dritten Teil, der Gott sei Dank im Mai erscheint, denn das Ende war ja wieder mal meeeegaaaaa fies. Echt gemein. Aber so richtig. Mega. Gemein. Fies. 


... will sofort weiterlesen ...  wahhhhh .... ;) 



Titel: Paper Prince - Das Verlangen | Autorin: Erin Watt | Verlag: Piper | Erschienen: 3. April 2017 | Seiten: 368 | Preis: 12,99 Euro Broschiert | ISBN: 978-3492060721





Klappentext

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?





Für "Paper Prince - Das Verlangen" vergebe ich
(wie auch schon für Paper Princess)

 ⭐️⭐️⭐️⭐️💫 

4,5 von 5 Lesepunkten.





Habt es alle ein





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

"Worte sind wild, frei, unverantwortlich und nicht zu lehren. Natürlich kann man sie einfangen, einsortieren und in alphabetischer Reihenfolge in Wörterbücher stecken. Aber dort leben sie nicht."
Virginia Woolf