Samstag, 5. August 2017

{ Engelsnacht } von Lauren Kate


Hey ihr Lieben!


Nachdem ich über den "Fallen" Trailer gestolpert bin, wollte ich unbedingt das Buch dazu lesen. Ich war schon total gespannt auf "Engelsnacht" von Lauren Kate und habe mich dann auch sofort ans Lesen gemacht. Doch leider hat es meinen Erwartungen so überhaupt nicht entsprochen und ich bin eher unbefriedigt aus der Geschichte entlassen worden. Sehr schade, denn jetzt weiß ich noch nicht mal, ob ich mir überhaupt den Film dazu anschauen möchte. 



Titel Engelsnacht | Autorin Lauren Kate | Verlag CBJ |  Erschienen 2010 Gebundene Ausgabe | Seiten 448 | ISBN 978-3570160633
 


 Klappentext


Lucinda ist 17 und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Grigori, den unglaublich attraktiven Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihm schon einmal begegnet ist. Daniel jedoch behauptet, sie nicht zu kennen – er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann. Doch immer wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, ist er zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches Geheimnis sie beide umgibt: Daniel ist ein gefallener Engel, dazu verdammt, für immer auf der Erde umherzuwandern. Luce aber ist dazu verdammt, alle siebzehn Jahre wiedergeboren zu werden, sich jedes Mal aufs Neue unsterblich in Daniel zu verlieben – und den Tod zu finden, sobald sie sich näherkommen …





Mein Fazit


Das Buch war für mich unglaublich einschläfernd und die ganzen Protagonisten waren auch irgendwie mit Schlaftabletten vollgestopft. Anfangs konnte ich zwar nicht aufhören zu lesen, weil ich wissen wollte, was es mit der ganzen Geschichte auf sich hat, doch gegen Ende hin habe ich mich sehr durch diese Geschichte gequält. Ich hatte echt gehofft, dass was spannendes oder irgendwas mit OMG-Effekt passiert, doch gäääähhhhn, dem war leider nicht so. Der Schreibstil war zwar flüssig und auch schön zum Lesen, doch die Autorin hätte in die Geschichte vielleicht mehr "Würze" einbauen sollen, die mich dann als Leser so richtig von den Socken gehauen hätte. Aber wie schon geschrieben, war für mich die Geschichte einfach nur langweilig und einschläfernd, ohne wirklich aufkommende Spannung und toller Momente! Sehr, sehr schade, denn ich wollte dieses Buch wirklich gut finden, doch leider kann ich es nicht weiterempfehlen. Weiß nicht, ob ich die anderen Teile jetzt noch lesen werde ...





Habt ihr das Buch schon gelesen und wie fandet ihr es?










Wünsch euch allen noch einen tollen Samstag und man liest sich!


Habt es fein. 





1 Kommentar:

  1. Huhu meine Liebe!

    Ich habe mir gerade erst die Verfilmung zum Buch angesehen und auch schon meine erste Buchverfilmungs-Review dazu geschrieben. :D Leider war diese - wie auch deine Rezension - nicht so positiv. :/ Nach dem Film dachte ich mir, naja versuchst du es halt mit dem Buch. Aber jetzt glaube ich, dass ich das einfach ganz sein lasse.

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen

"Worte sind wild, frei, unverantwortlich und nicht zu lehren. Natürlich kann man sie einfangen, einsortieren und in alphabetischer Reihenfolge in Wörterbücher stecken. Aber dort leben sie nicht."
Virginia Woolf